Ängste überwinden

 

Die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine verunsichert derzeit viele.

Besonders Menschen, die unter Angststörungen leiden, haben es jetzt schwer und benötigen Unterstützung.

 

Angst ist eine echte Volkskrankheit.

Allein in Deutschland leiden über 12 Millionen Menschen darunter.

 

Ängste belasten, machen unfrei und verhindern, dass wir das Leben in vollen Zügen genießen können.

Solange sie in gesundem Maß auftritt, ist sie wichtig und sinnvoll. Genau wie Wut und Trauer ist die Angst eine grundlegende menschliche Emotion. Sie erfüllt eine wichtige Schutzfunktion und hilft uns, reale Gefahren zu erkennen und darauf zu reagieren.

 

Wenn unser Haus brennt oder uns jemand mit einem Messer bedroht ist unsere Angst völlig normal und berechtigt.

 

Problematisch wird Angst jedoch, wenn wir darunter Leiden und sie zum ständigen Begleiter wird. Dann spricht man von einer Angststörung, die sich auf verschiedene Weise ausdrücken kann:

 

Betroffene…

  • haben ein ständiges Gefühl von Angst und Besorgtheit (generelle Angststörung)
  • sind häufig angespannt und haben schlimme Befürchtungen
  • sind ängstlich in sozialen Situationen (soziale Phobie)
  • fürchten sich vor großen und öffentlichen Plätzen (Agoraphobie)
  • haben Angst vor Spinnen, Fahrstühlen oder anderen Objekten (spezifische Phobie)
  • leiden unter Zwangsgedanken- oder Handlungen
  • haben aufgrund eines traumatischen Erlebnisses Angst vor bestimmten Situationen oder Orten

Typische Reaktionen sind weiche Knie, Herzrasen, Schwitzen, Zittern, erhöhter Blutdruck oder sogar Panik. Auch ständiges Grübeln, sowie Konzentrations- und Schlafstörungen sind häufige Folgen.

Bei manchen Betroffenen geht die Angst sogar so weit, dass sie sich nicht mehr aus dem Haus trauen.

Glücklicherweise gibt es heutzutage praxiserprobte Methoden, mit denen sich Ängste erfolgreich überwinden lassen.

Diese basieren auf den Erkenntnissen und Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie, die nachweislich die höchste Wirksamkeit bei der Behandlung von Ängsten und Angsterkrankungen zeigt.

In einem kostenfreien und unverbindlichen Erstgespräch (telefonisch oder online) lernen wir uns zunächst kennen. Schon hier beginnen wir mit der gemeinsamem Bestandsaufnahme, klären, wo Ihr aktueller Standpunkt, Ihre Herausforderungen und Ziele liegen. 

 

In den darauf folgenden Coachings in Oldenburg, Jade oder online legen wir den gemeinsamen Weg fest. Denn die Lösungswege sind ebenso individuell wie Sie als Mensch und Ihre Herausforderungen.

 

Zusammen entwickeln wir Möglichkeiten und Perspektiven, damit Ihre Ziele Schritt für Schritt erreicht werden können. Dabei handelt es sich nicht um kurzfristige, schnelle Veränderungen, sondern um eine nachhaltige Kompass-Anpassung.

 

Das eigentliche Coaching beginnt zwischen unseren Sitzungen. Dabei begleite ich Sie mit einem professionellen Online-Tool. Ihr Nutzen: Eine stetige Protokollierung Ihres laufenden Prozesses.

  

Wenn in Ihnen jetzt der Wunsch nach Veränderung so groß ist, dass Sie Ihren Alltag wieder selbstbestimmt und nachhaltig gestalten können, wenn Mut für eine bewusste Lebensgestaltung gewonnen werden soll, dann nutzen Sie jetzt die Möglichkeit eines kostenfreien Erstgesprächs.